14. Februar

Herzlich willkommen zu meinem ersten Beitrag anlässlich unserer Blogtour zu „Konfekt mit Zucker-Kuss“ 

Da es ja in dem Buch „Konfekt mit Zucker-Kuss“ von Sandra Pulletz auch um den Valentinstag geht, möchte ich euch heute einige interessante Fakten zu diesem besonderen Tag der Liebenden erzählen.

Wie kommt der Valentinstag zu seinem Namen?  

Man nimmt an, dass der Name auf Valentin, den Bischof von Rom zurück geht, der trotz eines Verbotes von Kaiser Claudius II Liebespaare nach kirchlichem Ritus traute und mit Blumen aus seinem Garten beschenkte. Diese Ehen sollen unter einem besonders guten Stern gestanden sein.  Auf Befehl des Kaisers wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens als Märtyrer enthauptet. Um sein Andenken zu ehren soll sein Todestag jedes Jahr mit Blumen gefeiert worden sein.

HEILIGER VALENTIN

***********************************************************************************

Wie fand der Valentinstag den Weg nach Deutschland und Österreich?

Bereits im 15. Jhd wurden in England  Valentinspaare ausgelost und am nächsten Tag schenkte man sich kleine Geschenke oder Gedichte.  Mit dem Viktorianischen Zeitalter kam unter den Liebespaaren der Brauch auf sich dekorierte Karten zu schicken. Dieser Brauch wurde von Auswanderern in die Vereinigten Staaten mit genommen und fand so nach dem Zweiten Weltkrieg über die Besatzungssoldaten den Weg nach Deutschland  und Österreich  . Schenkte man sich früher nur Valentinskarten, ist leider seit geraumer Zeit eine regelrechte Valentinstagsmaschinerie in Gang gesetzt worden, und der Handel macht jährlich riesige Umsätze an diesem Tag. Vor allem Blumen, Konfekt aber auch Dessous werden sehr oft zu überteuerten Preisen gekauft und verschenkt. 

***********************************************************************************

Aber nicht nur in den USA, Großbritannien, Deutschland und Österreich wird der Valentinstag gefeiert, auch in vielen anderen Ländern unserer Erde haben sich die unterschiedlichsten Bräuche entwickelt.

In Japan   werden am 14. Februar nur die Männer und Burschen mit Schokolade von ihren Liebsten beschenkt, dieser Tag wird auch gerne von den jungen Mädchen genutzt um ihrem Angebeteten ein Präsent zukommen zu lassen.  Man unterscheidet zwischen „Honmei Choko“ der Favoritenschokolade und der „Giri Choko“ der Pflichtschokolade. Die Frauen und Mädchen werden am 14. März dem sogenannten „White Day“ mit weißer Schokolade beschenkt.

In Südkorea   gibt es zum Valentinstag und zum White Day noch den sogenannten „Black Day“ am 14. April für alle die an den anderen Tagen nicht beschenkt wurden. Um seine Trauer kund zu tun wird an diesem Tag von den Verschmähten Jajangmyeon, eine traditionelle Nudelspeise mit Fleisch, Gemüse und schwarzer Sojabohnenpaste, gegessen.

In Italien  treffen sich die Liebespaare meist an Brücken um Schlösser mit ihren Namen und manchmal auch mit Fotos anzubringen und die Schlüssel in das Wasser zu werfen. Dabei wünschen sich die meisten, dass ihre Liebe ewig dauern soll.

In Finnland  ist der Valentinstag nicht der Tag der Liebe sondern der Tag der Freundschaft und man schickt anonym Karten oder kleine Geschenke an die Personen die einem sehr sympathisch sind.

In Südafrika  wird der 14. Februar als öffentliches Fest gefeiert und man trägt die Farben Weiß und Rot als Sinnbild für Reinheit und Liebe.

In Brasilien   wird der Tag der Liebenden, der Dia dos Namorados, erst am 12. Juni gefeiert und die Liebespaare machen sich kleine Geschenke. 

In einigen Ländern wie z.B. Saudi Arabien   ist der Valentinstag verboten und schon Tage davor dürfen bestimmte Produkte wie rote Rosen nicht verkauft werden.

***********************************************************************************

Welche Schätze finden wir zum Valentinstag in der Literatur? Hier ein paar meiner Lieblinge:

Da finden wir z.b. bei Shakespeares Ophelia in Hamlet bereits den Satz: „To be your Valentine.“  Wenn wir schon bei Shakespeare sind, darf auf keinen Fall „Romeo und Julia“ „Viel Lärm um Nichts“ oder „Der Widerspenstigen Zähmung“ fehlen.

Ein wunderbares, aber sehr trauriges Buch zum Thema Liebe ist sicherlich „PS. Ich liebe dich“ von Cecelia Ahern. Hier wird die Geschichte von Holly und ihrem Mann Gerry erzählt, der an Krebs stirbt und für seine geliebte Frau 12 Briefe mit eben so vielen Aufgaben hinterlässt. Hier bleibt kein Auge trocken.

Von Jane Austen „Emma“ und „Stolz und Vorurteil“ versetzen uns in die Viktorianische Zeit Englands und zeigen uns wie damals Liebespaare einander gefunden haben, welche Schwierigkeiten oft davor zu lösen waren und wie die Gesellschaft reagiert hat.

Ein ebenfalls wunderschönes und trauriges Buch ist „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green, es erzählt uns die Geschichte von Hazel und Gus. Eine faszinierende und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern.

***********************************************************************************

Neben sehr vielen romantischen und zu Tränen rührenden Liebesromanen finden wir natürlich auch noch wunderschöne Gedichte. Wie zum Beispiel diese, die zu meinen Favoriten zählen:

tmp_2017053009454146133

   Bertold Brecht ( 1898 – 1956 )

032143_ph4.jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx_1496137919088

                                             William Shakespeare ( 1564 – 1616 )

Was es istEs ist Unsinn, sagt die VernunftEs ist, was es ist, sagt die LiebeEs ist Unglück, sagt die BerechnungEs ist, was es ist, sagt die LiebeEs ist nichts als Schmerz, sagt die Angs

                                                    Erich Fried ( 1921 – 1988 )

***********************************************************************************

Ebenso gibt es zahlreiche Liebesfilme, hier möchte ich euch nur einige nennen:

„Valentinstag“ ist eine Liebeskomödie aus dem Jahr 2010 von Regisseur Garry Marshall. Der Film handelt von Menschen am Valentinstag, die über verschiedene Wege eine Verbindung zueinander haben. Unter anderem mit Julia Roberts, Ashton Kutcher, Jessica Alba, Bradley Cooper, Anne Hathaway, Patrick Dempsey, Jennifer Garner und vielen anderen bekannten Schauspielern. 

valentinstag-2010-film-rcm1200x627u

„Mein fast perfekter Valentinstag“ ist eine romantische Filmkomödie aus dem Jahr 2009. Nia Vardalos führte Regie, schrieb das Drehbuch und spielte die Hauptrolle neben John Corbett. Beide sind auch aus dem humorvollen Film „My Big Fat Greek Wedding“ bekannt. 

„Weil es dich gibt“ erzählt die wunderschöne Geschichte von Johnathan (John Cusack) und Sara (Kate Beckinsale): Ein gemeinsam verbrachter Tag, gefolgt von dem Entschluß das Schicksal entscheiden zu lassen, ob sie wirklich zusammen gehören. Statt Nummern zu tauschen bringen sie eine Fünf-Dollar-Note und ein Buch mit ihren Telefonnummern in Umlauf.

„Schlaflos in Seattle“ ist schon ein „Klassiker“. In einer Radiosendung hört Annie (Meg Ryan) wie ein trauernder Witwer (Tom Hanks) von der Liebe zu seiner Frau erzählt und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Sie schreibt einen Brief, der zunächst in den Händen seines Sohnes landet. Dieser ist begeistert und versucht seinen Vater davon zu überzeugen, dass Annie die Richtige ist.

Die allen bekannte Geschichte von „Romeo und Julia“ in einem modernen Gewand. Die Charaktere sprechen zwar in William Shakespeares Reimen, leben aber  Mitte der 90er Jahre: Statt Gold gibt es Dollerscheine, statt Schwertern Waffen und statt Pferden schnelle Autos. Ein absoluter Liebesfilm-Klassiker mit Claire Danes und Leonardo DiCaprio in den Hauptrollen.

big__Romeo-und-Julia-review-004

Und natürlich last but not least „Pretty Woman“ mit Julia Roberts und Richard Gere. In der modernen Aschenputtel Verfilmung verliebt sich ein reicher Geschäftsmann in eine junge Prostituierte. Diesen Film haben Millionen gesehen und sich im geheimen gewünscht, auch so einen attraktiven und reichen Mann kennen zu lernen.

150319132420-richard-gere-julia-roberts-pretty-woman-super-169

***********************************************************************************

Das war es mit meinem heutigen Beitrag, schaut doch auch auf unserer Veranstaltungsseite und auf meiner Facebook Seite vorbei, dort findet ihr alle Beiträge dieser Blogtour sowie ein Gewinnspiel. Eure Karin 

Advertisements

3 thoughts on “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s