Heute gibt es meine Rezension zu 

„Lucy und Mirko“

 

Autor:  Claudia Gogolin  51fWy0+3FlL._SX351_BO1,204,203,200_

Verlag:  Books on Demand (BoD)

Seiten:  184

ISBN:  978-3739244266

Preis:  TB 9,99 €   Kindle 2.49 €  bei Amazon oder Thalia

Erschienen:  16. September 2016 

Genre:   Jugendbuch ab 12 Jahren 

************************************************************************************

Klappentext: 

„Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.“   Jean-Paul Sartre

Was tust du, wenn du nichts mehr besitzt? Nicht einmal mehr dich selbst?
Manchmal, wenn es dunkel ist und tausend Sterne am Firmament leuchten, dann sieht man sie stehen. Ein schmaler Schatten auf der Suche nach dem kleinen Prinzen, hoch oben am Himmelszelt.
Lucy ist anders. Ein Freak, ein Psycho, die Gestörte mit den schwarzen Klamotten. So sagt man zumindest. Doch niemand ahnt, wer sie wirklich ist.
Dabei wünscht sich Lucy nichts sehnlicher, als an den Ort zurückkehren zu können, an welchem ihr Lächeln nicht gelogen ist. Und vielleicht noch ein klitzekleines Stück vom Zauberkuchen, um mit ihrem besten Freund Mirko abzutauchen, in die Welt, welche noch in Ordnung ist.
Eine Geschichte, voller Gegensätze. Hoffnung/Verzweiflung, Liebe/Hass, brutale Realität und Magie.
Und eine Geschichte, in der Freundschaft ganz groß geschrieben wird. Es ist Lucys Geschichte, geschrieben vom Leben. Welche so anders ist – wie Lucy selbst.

Meine Meinung:

Lucy und Mirko ist eine tiefgründige Fantasy Geschichte die den Leser von Anfang an in den Bann zieht. Lucy, Mirko, und Julian bestimmen als Protagonisten die Geschichte. Die Autorin lässt uns am Leben Lucy’s teilhaben, wir dürfen ihre tiefe Freundschaft zu Mirko kennen lernen, der sie auch in den dunkelsten Stunden ihres Lebens nicht alleine lässt. Er ist immer treu und fürsorglich an ihrer Seite, versucht ihr zu helfen und sie aufzufangen. Man spürt in allen seinen Handlungen wie sehr er Lucy liebt und um ihre Liebe kämpft. Julian ist in diesem Fall der Böse, der negativ besetzte Charakter, der mich manchmal an meine Grenzen gebracht hat. Zeitweise habe ich ihn richtig gehend gehasst und wollte Lucy einfach nur retten. Seine kranke, sadistische Ader hat in mir den Wunsch geweckt ihm möge irgend etwas Schlimmes zustoßen, und er solle seine gerechte Strafe für all seine Taten bekommen. Der erste Eindruck, den der Leser von Lucy bekommt täuscht, sie versteckt hinter ihrer äußeren Fassade einen ganz anderen, verletzlichen und  manchmal auch hilflosen Menschen. Der Mix aus Drama und Fantasy hat mich sofort begeistert, ebenso der Schreibstil der Autorin, die sehr detailliert und emotional die Freude, den Schmerz, die Angst aber auch die Hoffnung von Lucy zum Ausdruck bringt. Das Ende hat mich tief berührt, für mich kam es unerwartet, hat aber gleichzeitig einige Fragen, die sich mir während des Lesens aufgedrängt haben, beantwortet. Das Buch hat mich auch nach dem Lesen noch ein paar Tage gedanklich beschäftigt und einen nachhaltigen Eindruck in mir geweckt. „Lucy und Mirko“ bekommt von mir  5*****  und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

Mein Fazit:

Obwohl das Buch ab 12 Jahren empfohlen ist, würde ich es aufgrund gewisser Tatsachen und der doch realistischen Schilderung mancher Dinge erst ab 15 oder 16 Jahren zum Lesen empfehlen, denn es benötigt eine gewisse geistige Reife um die Geschichte verarbeiten zu können. Aus diesem Grund ist es auch ein wunderbares Buch für Erwachsene.

************************************************************************************

Kurze Autorenbeschreibung:

Claudia Gogolin wurde 1980 in Stralsund geboren und lebt nun mit ihrer Familie, 4 Pferden und 3 Eseln in einem kleinen Ort namens Heudorf. Da dürfen die zwei dicken Katzen und ein Seniorenhund natürlich nicht fehlen. Claudia war schon immer eine begeisterte Geschichtenerzählerin, Träumerin und sprichwörtlich eine Chaotin, wie es im Buche steht. Für Claudia ist die ganze Welt eine große Bühne und ihr Lebensmotto lautet: Bringe die Menschen zum Lachen. Die tollsten Frauen sind eben ein bisschen verrückt! Mit ihrem ersten Roman LUCY & MIRKO „Der Ruf der Krähe“, konnte sie sich nun endlich einen langersehnten Lebenstraum erfüllen.  

Im Rahmen einer Blogtour durfte ich diese wunderbare, verrückte, liebenswerte, leicht chaotische Autorin kennen lernen und bin sehr froh darüber. 

************************************************************************************

Wenn ihr mehr über Claudia erfahren wollt   18342109_246416065764755_4624143537004015631_n 

schaut doch auf ihrer Amazon Seite , 

auf ihrer Facebook Seite oder auf 

Pinterest vorbei. Alle Links zu ihrer Blogtour findet ihr 

Hier auf meinem Blog. Viel Spaß beim Stöbern! 

 

************************************************************************************

Advertisements

5 thoughts on “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s