gemeinsam lesen

 

Wie jeden Dienstag ist es Zeit für „Gemeinsam Lesen“ eine tolle Aktion von Schlunzenbücher, macht doch gerne mit, jede Woche gibt es eine neue Frage auf ihrem Blog. Schaut doch mal vorbei und vielleicht gefällt es euch ja. Für diesen Dienstag hat sich Mikka von Mikka liest eine interessante Frage überlegt.

 

Hat sich dein Lesegeschmack in den letzten Jahren verändert? Wenn ja, wie?


Ja natürlich hat sich mein Lesegeschmack im Laufe der Jahre verändert, schließlich bin ich auch älter geworden und auch meine Interessen haben sich meinem Leben angepasst. 

Als Kind und Teenager habe ich Märchenbücher, Abenteuerbücher wie Robinson Crusoe, Die Schatzinsel, Karl Mays Bücher, Robin Hood, Lederstrumpf, Der letzte Mohikaner, Ivanhoe, Prinz Eisenherz, Jules Vernes Bücher, Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf, und natürlich damals die Schneider Mädchenbücher ab 13 Jahren geliebt.  Zu dieser Zeit gab es keine Young Adult, New Adult, Fantasy, Romance etc. Da gab es Kinderbücher, Jugendbücher und die Erwachsenen Bücher – mehr nicht. Als ich mit 11 Jahren im Literatur Unterricht mit den Klassikern der Literatur Bekanntschaft machte, eroberten sie mein Herz und ich habe in den nächsten 10 Jahren sehr viele wunderbare Bücher lesen dürfen.

Dann kam die Zeit in der ich sehr viel arbeitete und da blieb mir leider oft nur Zeit mal schnell ein Taschenbuch zu lesen, danach kamen meine Kinder und ich war quasi wieder am Anfang gelandet. Über viele Jahre waren die Kinderbücher wieder Hauptbestandteil meines Lesealltages, da ich meinen Kindern von Anfang an jeden Abend vorgelesen habe, und oft kamen sie auch tagsüber und wollten neue Geschichten hören. Meine jüngere Tochter trat in meine Fußstapfen und hat auch mit 5 Jahren lesen gelernt, mein Sohn dann zwei Jahre später als er 6 war. Trotzdem haben sie darauf bestanden jeden Abend ihre Gute Nacht Geschichte vorgelesen zu bekommen. 

Erst mit den Harry Potter Büchern kam auch für mich neuer Lesestoff ins Haus und damit der Einstieg in die Fantasy Bücher. War ich anfangs skeptisch ob das was für mich wäre, hatten sich meine Zweifel mit dem ersten Band erledigt, ich liebte sie einfach.  Dazu gesellten sich dann die Bücher von Henning Mankell, der ja nicht nur spannende Krimis schrieb sondern auch viele andere wunderbare Romane, dann kamen Dan Browns interessante Bücher, Cecelia Ahern mit ihren einfühlsamen Romanen, und einige andere.

Durch einschneidende familiäre Ereignisse kamen dann einige Jahre in denen ich nicht mal von meinen geliebten Büchern getröstet und aufgemuntert werden konnte, fast 3 Jahre lang habe ich kein Buch angerührt. Wer mich kennt, kann sich das gar nicht vorstellen, denn mich sah man eigentlich immer mit einem Buch in der Hand. Als es mir wieder langsam besser ging, kam auch wieder der Gedanke mir ein Buch zu kaufen und das war Rubinrot von Kerstin Gier. Seitdem ziehen wieder regelmäßige wunderbare Bücher in meine Regale ein, sie geben mir Trost, sie bringen mich zum Lachen, manche treiben mir Tränen in die Augen, aber vor allem haben sie mir eines beschert, neue Freunde. Ich habe so liebe Menschen im letzten Jahr kennen gelernt, die nicht nur meine Leidenschaft zu den Büchern teilen, sondern selbst auch schon mal vom Leben einen oder mehrere Tritte abbekamen, mit einigen haben sich wunderbare Freundschaften entwickelt und ich weiß, dass sie immer für mich da sind genauso wie ich für sie.

Und seit einigen Monaten lese ich alles was mir so unter die Finger kommt und mich anspricht, auch wieder meine geliebten Klassiker nur mit dem Genre Erotik werde ich mich wohl nie anfreunden. 

So gesehen bin ich froh über alles was geschehen ist, meine Entwicklung und über all die wunderbaren Bücher die mein Leben wieder bereichern.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s