Tag 8 von #wirsindtraumfaenger

Dein bester Buchtipp!

IMG_20170309_171453_916

Wahrscheinlich erwartet ihr, dass ich euch jetzt irgendeine Liebesschnule oder einen Fantasyroman empfehle, doch weit gefehlt ihr Lieben. Ich möchte heute mal ganz kräftig die Werbetrommel für die Klassiker der Literatur rühren. Ich weiß viele von euch trauen sich nicht an dieses Genre ran, sei es weil sie glauben es sei zu schwer zu lesen, oder es wäre langweilig oder gar out in der heutigen schnelllebigen Zeit, aber bitte traut euch und lest einmal einen richtigen Klassiker. Es gibt so viele wunderbare Werke die man unabhängig vom Alter lesen kann. 

Meinen ersten Klassiker habe ich mit 11 in der Schule gelesen. Es war  „Der Verschwender“ von Ferdinand Raimund und wir haben uns das Stück auch in der Grazer Oper danach angeschaut. Ich muss sagen ich war begeistert. Bis dahin habe ich die üblichen Kinder-und Jugendbücher gelesen und Klassiker kannte ich überhaupt nicht. Doch von diesem Zeitpunkt an standen neben Karl May Büchern und der Schatzinsel plötzlich Goethe, Raimund oder Nestroy auf meiner Wunschliste, sehr zum allgemeinen Erstaunen meiner Eltern und näheren Verwandten. Ein Kind das freiwillig und gerne Klassiker liest, das gab und gibt es wahrscheinlich nicht sehr oft. Mich haben vor allem die Sprache und der Schreibstil, die bis dahin oft unbekannte Lebensweise und die zeitgenössische Schilderung der Länder oder Städte fasziniert.

Auch heute lese ich noch vom Jugendbuch bis zum Klassiker alles, denn gerade diese Vielfalt der Bücher und Genre finde ich sehr spannend und interessant. Auf dem Foto seht ihr als kleines Beispiel zwei der bekanntesten Bücher der Bronte Schwestern, zum einen von Charlotte Bronte „Jane Eyre“ und von Emily Bronte „Sturmhöhe“.  Ebenfalls empfehlen möchte ich euch die wunderbaren Bücher von Jane Austen, einer wunderbaren englischen Schriftstellerin aus dem späten 18. und frühen 19. Jhd.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Meinung mitteilt und mir vielleicht auch eure Lieblingsbücher schreibt.

 

Advertisements

2 thoughts on “

  1. Hallo Karin,
    ich lese hin und wieder auch sehr gerne Klassiker. Herrmann Hesse gehört zu meinen Lieblingsautoren. Ich mag die Sprache von Anfang des letzten Jahrhunderts sehr.
    Vor zwei Tage habe ich mal wieder Die Physiker gehört.
    Zu Jane Austen habe ich irgendwie nicht so den Zugang, auch wenn ich immer denke, ich muss es mal richtig probieren. Aber es gibt so viele andere Bücher, die man auch schon immer mal lesen wollte, so dass es dann doch immer irgendwie nicht passt.
    Sei lieb gegrüßt
    Lilly

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s